Nachlasspflegschaft

Als Berufsnachlasspfleger werden wir von den zuständigen Nachlassgerichten mit der Sicherung und Verwaltung von Nachlässen und der Ermittlung der Erben beauftragt.

Die Führung einer Nachlasspflegschaft ist eine verantwortungsvolle Aufgabe. Gesetzlich ist sie nur rudimentär geregelt. Ihre praktische Bedeutung ist jedoch enorm.

Wenn ein Mensch stirbt, ist vieles zu regeln. Die erfolgreiche Bearbeitung einer Nachlasspflegschaft erfordert daher nicht nur umfassende Rechtskenntnisse in allen Bereichen des täglichen Lebens. Zusätzlich sind kaufmännische, organisatorische und soziale Fähigkeiten gefragt. Auch ein gewisser Spürsinn schadet nicht.

Wir nehmen unsere Verpflichtungen als Nachlasspfleger ernst und gewährleisten eine verlässliche Erfüllung unserer gegenüber dem Nachlassgericht zu erledigenden Aufgaben (Berichts- und Abrechnungswesen, Verzeichnisse etc.).

Unsere Bestellung zum Nachlasspfleger soll die Nachlassgerichte entlasten.

Ein wesentlicher Teil unserer Arbeit betrifft umfangreiche und/oder schwierige Nachlasssachen mit Bezug zu ausländischem Recht, gestreutem Vermögen, Fonds und sonstigen Beteiligungen, Wohn- und Gewerbeimmobilien, Rechtsstreitigkeiten, Unternehmen und Unternehmensbeteiligungen sowie verzweigten Verwandtschaftsverhältnissen.

Ein weiterer Schwerpunkt unserer Pflegertätigkeit ist die Abwicklung (voraussichtlich) überschuldeter Nachlässe. Hier besteht oft - beispielsweise zur Insolvenzvermeidung - besonderer Gestaltungsspielraum.

Als aktive Mitglieder im Bund Deutscher Nachlasspfleger (BDN) und Fachanwälte für Erbrecht sind wir bundesweit vernetzt und treten regelmäßig auch im Rahmen von nachlasspflegschaftsrechtlichen Veröffentlichungen in Erscheinung.

Wir sind außerdem an der Aus- und Fortbildung von Pflegerkollegen beteiligt.

Rechtsanwalt Hamberger ist als Dozent für die Nachlassakademie und das Weinsberger Forum tätig. Er hat mehrfach als Referent auf dem Deutschen Nachlasspflegschaftstag vorgetragen und ist Mitautor des kürzlich in 2. Auflage erschienenen Standardwerkes "Handbuch Nachlasspflegschaft" (Zerb Verlag).

Rechtsanwalt Hamberger ist Präsidiumsmitglied des BDN und Leiter der Arbeitsgemeinschaft Nachlasspflegschaft in der DVEV. Rechtsanwalt Geisler ist berechtigt, die geschützte Bezeichnung "Geprüfter Nachlasspfleger (BDN)" zu führen.

Wir verwenden auf dieser Webseite Cookies und Analyse-Tools, um die Zugriffe auf unsere Webseite anonymisiert zu analysieren, sowie Plugins. Mit dem Besuch unserer Seite geben Sie uns Ihr Einverständnis für diese Verwendung. Nähere Informationen dazu und Hinweise, wie Sie Cookies unterbinden können, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.